Entwicklung der Konversionsflächen in Gievenbeck und Sentrup

25.08.2021, 16:04 Uhr

Bereits 2012 hat die Stadtverwaltung die Konversionsflächen bewertet und Vorschläge für eine zukünftige Bebauung entwickelt. Uns allen war klar, so Bezirksvertreter Peter Hamann, dass die Kasernenflächen mit Priorität vorangetrieben werden. Nachdem 2018 der Kauf des Oxford-Areals erfolgt und der Bebauungsplan verabschiedet worden ist, sind die weiteren Konversionsflächen im Westen nicht in Angriff genommen worden. Nunmehr sollen mit Busso-Peus-Straße und Steinfurter Straße zwei große Urbane Quartiere in Gievenbeck entwickelt werden. Zu den vorhandenen Konversionsflächen Borghorstweg und von-Esmarch-Straße/Muckermannweg gibt es bisher keinen Bebauungsplan, obwohl sich beide Flächen laut Expertise der Verwaltung für eine Wohnbebauung gut eignen und entsprechender Bedarf vorhanden ist. Die CDU-Fraktion stellt deswegen in der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung Münster-West eine Anfrage an die Verwaltung, um Auskunft über die Entwicklung der beiden Konversionsflächen zu erhalten.   //   (Bild/Text) Peter Hamann / Bezirksvertreter