Flüchtlingsunterbringung und Entwicklung der Konversionsflächen dürfen nicht in Widerspruch oder Konkurrenz stehen

Brief unseres Ratsherrn Richard-Michael Halberstadt an Beigeordneten Heuer

05.08.2016, 11:57 Uhr

 Unser Ratsherr Richard-Michael Halberstadt hat sich in einem Brief an Herrn Stadtrat Heuer, Dezernenten für Bürgerservice, Personal, Organisation, Ordnung, Brandschutz und IT, gewandt und um Informationen zum Zeitplan bzgl. der Entwicklung und Realisierung von Wohnbebauung an den Standorten der ehemaligen Kasernen gebeten. 

Hierüber haben auch die Westfälischen Nachrichten berichtet.
 

Sehr geehrter Herr Heuer,


im Schreiben vom 27.7.2016 und deren Information zu den geplanten jetzt hier neuen Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes wurde auch die Oxford Kaserne in Gievenbeck genannt. Bislang wurde davon ausgegangen, dass das Areal der Oxford Kaserne bis zum
31.12.2017 freigezogen werden soll, damit hier Anfang 2018 Baumaßnahmen für die dortigen und vereinbarten Planungen umgesetzt werden sollten


Hält hier die Stadtverwaltung an diesen Zeitplan weiter hin fest?
Mit der ja wohl Absicht zu Erweiterung von bereits bestehenden Plätzen in den ehemaligen Briten-Wohnungen, sollen jetzt noch 550 zusätzliche Plätze in der Oxford Kaserne geschaffen
werden. Hier stellt sich die Frage, welche konkreten Schritte das Land und die Stadt unternehmen werden, um eine erfolgreiche Integration und friedliches Zusammenleben vor Ort hier auch weiter zu unterstützen.  


Sofern hier also in der Oxford Kaserne die Erstaufnahmeeinrichtungen eingerichtet und diese zeitlich befristet am 31.12.2018 auslaufen soll, welche Alternativen hat das Land für den Fall, dass diese Plätze über den Zeitraum hinaus notwendig sein sollten?
Gibt es Überlegungen von Seiten der Verwaltung für dauerhafte Erstaufnahmeeinrichtungen in den Stadtteilen?
Wurde das Ende der Nutzung  in der Oxford Kaserne als Erstaufnahmeeinrichtungen auch hier verbindlich zwischen Stadt und Land bis zum 31.12.218 festgeschrieben?


Für eine Antwort wäre ich dankbar, denn wir stehen hier als Politiker im Wort gegenüber dem/der Bürger/in im Stadtteil Gievenbeck und der Stadtgesellschaft.


Mit freundlichen Gruß
Halberstadt,Richard-Michael
Sozialpolitischersprecher/ Integration
CDU Fraktion - Ratsherr für Gievenbeck