Schulen im Westen unter Druck

Ortstermin an der Gievenbecker Mosaikschule

06.06.2016, 08:14 Uhr
Foto: Neuhaus
Foto: Neuhaus

"Insbesondere die Grundschulen im Westen sind unter Druck, so sieht Bernd Krekeler, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der BV-West die Lage. Demographische Entwicklung, Zuzug und Flüchtlinge lassen nicht nur Münster wachsen sondern auch die Schülerzahlen steigen. Daher begrüßt die CDU-Fraktion, dass die Verwaltung nun erste Schritte eingeleitet hat, mit denen die Schulen für die Zukunft gestärkt werden. So sieht die Vorlage für den Stadtbezirk West vor, dass die Verwaltung Machbarkeitsstudien erstellt, die für die Grundschulen in Nienberge und Mecklenbeck darlegen, inwieweit die jeweils bestehenden 3 Züge angemessen räumlich versorgt werden können und die Möglichkeit besteht, die Marienschule Roxel und die Mosaikschule Gievenbeck um je einen Zug zu erweitern. Dass dieser Bedarf besonders an der Mosaikschule besteht, erklärte Schulleiter Fredon Salehian Vertretern der CDU-Fraktion bei einem Besuch der Mosaik-Schule. Peter Hamann, Bezirksvertreter für Gievenbeck zeigte sich erfreut, dass die Verwaltung nunmehr prüft, wie die Mosaikschule um einen Zug erweitert werden kann. Ebenso wichtig sei aber, dass bei dieser Gelegenheit das Raumangebot bedarfsgerecht im Hinblick auf den Ganztagsbetrieb ergänzt werden kann."     (mehr)


"Vor Ort zeigte Schulleiter Salehian auf, wie eine bauliche Umsetzung erfolgen könnte. Grundsätzlich ist die CDU-Fraktion bereit, die Schule bei ihren Plänen zu unterstützen, um eine bedarfsgerechte Versorgung Gievenbecks auch in Zukunft zu sichern. „Kurze Beine, kurze Wege“, das war für uns schon immer maßgeblich, so Krekeler."  (BK)