CDU GIEVENBECK FÜR GEDENKSTEIN AUF KREISVERKEHR VON-ESMARCH-STRAßE

DEUTSCH-BRITISCHE ZUSAMMENARBEIT

05.09.2013, 12:19 Uhr
Foto: Hamann
Foto: Hamann

05.09.2013

Die CDU-Gievenbeck schlägt vor, auf dem Kreisverkehr „von-Esmarch-Straße“ einen Gedenkstein an die britischen Streitkräfte und Zivilisten zu errichten. Ein entsprechender Antrag ist für die Sitzung der Bezirksvertretung am 12.09.13 gestellt worden. 
Auf dem Kreisel soll ein Gedenkstein errichtet werden, der an die 68-jährige friedliche Zusammenarbeit mit den britischen Streitkräften erinnert. Denkbar wäre es, diesen Stein mit den Wappen von York, Oxford, Münster und NRW sowie einem Schriftzug zu versehen.

Der Kreisverkehr „von-Esmarch-Straße“ ist prädestiniert für einen Gedenkstein, da es hier eine mehrere Anknüpfungspunkte zu den britischen Streitkräften gibt:

·         An der von-Esmarch-Straße lag früher das britische Militärhospital.

·         In Gievenbeck und Sentrup wohnten und arbeiteten ein Großteil der britischen Streitkräfte in Münster.

·         Vom Kreisel gehen Straßen zur Oxford-Kaserne und zu den Wohngebieten in Gievenbeck ab.

Dieser Zeitraum soll nicht in Vergessenheit geraten sondern mit einem Gedenkstein gewürdigt werden

(P.Hamann)