OFFENES OHR FÜR DIE KITA AM GIEVENBACH

ORTSTERMIN

06.05.2013, 11:32 Uhr
(PH)
(PH)

"Herzlich empfingen die Leiterin der KiTa Christine Röder und ihre Mitarbeiterin Carina Caspar den Vorsitzenden der Ortsunion Alfons Neuhaus und den Bezirksvertreter Peter Hamann. Bei einem Rundgang wurden die Gruppen- und Gemeinschafsträume der KiTa sowie der große Außenbereich präsentiert.  Im anschließenden Gespräch wurden die Besonderheiten und Nöte der KiTa besprochen. Die KiTa wird nahezu zu 98% von ausländischen Kindern besucht. In Zusammenarbeit mit den benachbarten KiTas im Familienzentrum Toppheide werden Sprachkurse für Mütter angeboten „Mütter lernen - Kinder profitieren“."

 "Oft geschieht der Lerneffekt aber auch umgekehrt –vieles was die Kinder tagsüber lernen, wird danach den Eltern beigebracht. So leistet die KiTa einen wichtigen Beitrag zur Integration ausländischer Mitbürger. Sorge bereitet der KiTa, dass die Motopädieprojekt des Gesundheitsamtes ausgelaufen ist. Zurzeit behilft man sich über einen 2-stündigen Kurs pro Woche, der vom Familienzentrum gefördert wird. Carina Caspar erläuterte, dass viele Kinder nachmittags die Wohnung nicht mehr verließen und statt Spiele und Sport nur Play-Station und Fernseher erleben würden. Dadurch würden motorische Fähigkeiten erst gar nicht erlernt und müssten durch eine besondere Förderung erworben werden, um später eine Schulreife zu garantieren. Die beiden Vertreter der CDU Ortsunion nahmen verschiedene Lösungsansätze mit auf den Weg." (PH)