Aktion Sauberes Münster – Ein Stadtteil räumt auf

Schon am Freitagnachmittag waren die ersten „Müllsammel-Gruppen“ im Stadtteil unterwegs: Gievenbecker Schulen, Vereine, Nachbarschaften und aktive Bürger trafen sich zu unterschiedlichen Zeiten um Gievenbeck wieder ein Stück weit „sauber“ zu bekommen. Und am Samstagvormittag war der Andrang am Fachwerk derart groß, so dass nur noch wenige der von den AWM mitgebrachten Greifzangen zur Verfügung standen. Beide Gievenbecker Schützenvereine hatten im Vorfeld Werbung betrieben, aber auch die Initiative Ortskern Gievenbeck war fleißig mit von der Partie, Familien, Einzelpersonen und Nachbarschaften, wie auch die ortsansässigen Parteien machten mit bei der großen Aufräumaktion. Verschiedenste Dinge vom Einkaufswagen über Holzschuhe, Autoreifen, Garteneckzaun und Vertretungszettel mit Aufgaben einer Gievenbecker Schule konnte Alfons Neuhaus mit seinem Traktor einsammeln. Ansässige Gievenbecker Firmen sorgten mit Brötchen und Getränken zum Abschluss für eine Stärkung der vielen Sammler vor Ort. Die CDU Gievenbeck, die diese Aktion nun schon zum 17.Mal mit dem Fachwerk und dem La Vie gemeinsam organisiert, freut sich sehr über diese rege Beteiligung und darüber, dass jedes Jahr wieder neue Gruppen zum Mittun bereit sind...

„Gut, dass hier neue Wohnungen und eine Kita entstehen“

CDU-Ortsunion zum Neubau an der Hensenstraße

"Unser wachsender Stadtteil braucht neue Wohnungen und weitere Plätze für die Kinderbetreuung. Darum ist es sehr gut, dass jetzt das Grundstück des ehemaligen Getränkemarktes an der Hensenstraße bebaut wird“, so CDU-Ortsunionsvorsitzender Alfons Neuhaus. Gemeinsam mit dem Ortsunionsvorstand nahmen Alfons Neuhaus und Ratsherr Richard Michael Halberstadt die Baustelle vor Ort in Augenschein. Bis Ende 2016 werden von der städtischen Wohnungsgesellschaft Wohn und Stadtbau an der Hensenstraße insgesamt 29 barrierefreie Wohnungen und eine Kindertagessäte für vier Gruppen errichtet. „Auch städtebaulich ist es zu begrüßen, dass diese Baulücke nun endlich mit hochwertiger Architektur geschlossen wird“, unterstreicht der stellvertretende Ortsunionsvorsitzende Thomas Lilge, Fachplaner und Mitglied in der Bezirksvertretung West. „Kinderbetreuung bleibt in Gievenbeck eines der Top-Themen. Als CDU setzen wir uns für den bedarfsgerechten Ausbau ein und freuen uns, hier eine weitere Kita auf den Weg gebracht zu haben“, macht Richard Halberstadt deutlich." (V.Baecker)

„Gut, dass hier neue Wohnungen und eine Kita entstehen“

CDU-Ortsunion zum Neubau an der Hensenstraße

"Unser wachsender Stadtteil braucht neue Wohnungen und weitere Plätze für die Kinderbetreuung. Darum ist es sehr gut, dass jetzt das Grundstück des ehemaligen Getränkemarktes an der Hensenstraße bebaut wird“, so CDU-Ortsunionsvorsitzender Alfons Neuhaus. Gemeinsam mit dem Ortsunionsvorstand nahmen Alfons Neuhaus und Ratsherr Richard Michael Halberstadt die Baustelle vor Ort in Augenschein. Bis Ende 2016 werden von der städtischen Wohnungsgesellschaft Wohn und Stadtbau an der Hensenstraße insgesamt 29 barrierefreie Wohnungen und eine Kindertagessäte für vier Gruppen errichtet. „Auch städtebaulich ist es zu begrüßen, dass diese Baulücke nun endlich mit hochwertiger Architektur geschlossen wird“, unterstreicht der stellvertretende Ortsunionsvorsitzende Thomas Lilge, Fachplaner und Mitglied in der Bezirksvertretung West. „Kinderbetreuung bleibt in Gievenbeck eines der Top-Themen. Als CDU setzen wir uns für den bedarfsgerechten Ausbau ein und freuen uns, hier eine weitere Kita auf den Weg gebracht zu haben“, macht Richard Halberstadt deutlich." (V.Baecker)